Blühpate werden

Wie können wir selbst aktiv werden und einen Beitrag zum Artenschutz der Insekten leisten?

Genau diese Frage haben wir uns gestellt, als wir von dem Rückgang und Aussterben einiger Insektenarten in Deutschland hörten.

Du möchtest Blühpate werden?

Dann schau doch mal in unserem Shop vorbei:

Warum du Blühpate werden solltest:

Insekten sind unverzichtbar für unser Ökosystem. Sie übernehmen nicht nur die wichtige Rolle der Bestäubung für viele Pflanzen und sorgen so dafür, dass wir als Menschen Ernten einfahren und uns davon ernähren können. Sie selbst sind ebenfalls Nahrungsmittelgrundlage für viele andere Tierarten, wie beispielsweise Vögel. Außerdem sorgen Insekten für eine verbesserte Bodenqualität und sind natürliche Schädlingsbekämpfer.

Dass Bienen und andere Insekten heute aber immer weniger Lebensraum für sich finden, hat viele verschiedene Gründe. Unter anderem zählen die Intensivierung der Landwirtschaft, die Lichtverschmutzung in und um Siedlungen oder der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln dazu.

Höchste Zeit also, diesen kleinen Bewohnern der Erde ein neues Zuhause zu bieten! Wir würden gerne unseren Beitrag leisten und haben 2020 einen Hektar Ackerfläche zur Verfügung gestellt und zur Blühwiese gemacht.

Durch das Anlegen einer Blühwiese haben wir einen Ort geschaffen, der vom Menschen unberührt bleibt und an dem sich Insekten wohl fühlen und gerne leben. Damit können wir alle gemeinsam zum Artenschutz beitragen.

Mitmachen kann jeder, der sich für Insekten und Naturschutz engagieren möchte und sich an einer blühenden Wiese mit Gesumme erfreut.

Vorteile einer mehrjährigen Blühwiese

Wir haben bewusst darauf eine mehrjährige Mischung ausgesät und würden die Blühwiese gerne mehrjährig stehen lassen, nachdem sie 2020 so gut angewachsen ist.

Nachdem im ersten Jahr vorrangig die Kulturpflanzen der Saatgutmischung geblüht haben, frieren diese im Winter ab. Im darauffolgenden Jahr blühen dann die ausdauernden Wildpflanzen.

Geschenkidee?

Natürlich kann unsere Patenschaft auch verschenkt werden. Lass uns dafür einfach den Namen des Beschenkten zukommen und wir schreiben diesen auf die Urkunde.